Издателство
:. Издателство LiterNet  Електронни книги: Условия за публикуване
Медии
:. Електронно списание LiterNet  Електронно списание: Условия за публикуване
:. Електронно списание БЕЛ
:. Културни новини   Kултурни новини: условия за публикуване  Новини за култура: RSS абонамент!  Новини за култура във Facebook!  Новини за култура в Туитър
Каталози
:. По дати : Октомври  Издателство & списание LiterNet - абонамент за нови публикации  Нови публикации на LiterNet във Facebook! Нови публикации на LiterNet в Twitter!
:. Електронни книги
:. Раздели / Рубрики
:. Автори
:. Критика за авторите
Книжарници
:. Книжен пазар  Книжарница за стари книги Книжен пазар: нови книги  Стари и антикварни книги от Книжен пазар във Facebook  Нови публикации на Книжен пазар в Twitter!
:. Книгосвят: сравни цени  Сравни цени с Книгосвят във Facebook! Книгосвят - сравни цени на книги
Ресурси
:. Каталог за култура
:. Артзона
:. Писмена реч
За нас
:. Всичко за LiterNet
Настройки: Разшири Стесни | Уголеми Умали | Потъмни | Стандартни

ARBEITER

web

Er ist ein gutmütiger Mensch mit breitem Gesicht
und kleinen, doch lächelnden Augen,
mit einem Rücken so breit wie die Brandmauer eines Hauses
und mit unbekümmertem, wankendem Gang
eines starken Mannes. Er ist ein Arbeiter; trägt
breite Hosen aus Samt,
eng liegend an den Knöcheln; bindet
ein rotes Tuch an seinen Hals; raucht
ganztags eine Pfeife; liest „Làmi du peuple".
Wir beide sind Nachbarn. Uns trennt
ein wüster enger Hof und mein
Fenster blickt genau in seines.
Und jeden Abend sehe ich ihn wie er
nach langer schwerer Arbeit zu Abend isst,
mit Ellbogen auf dem Holztisch.
Neben ihm, auf einen Stuhl gesetzt, spricht
seine Frau über die Hauseinkäufe,
und ihre kleine Tochter sitzt
und sieht sanft zu wie ihr Vater isst
oder verbläst den silbernen Dampf
von seiner Suppe. Er isst ernst,
schweigend. Über seinem Kopf strahlt
die brennende Lampe wie ein Heiligenschein.

1932

 

 

© Atanas Daltschew
© Melanie Gruber, Übertragen ins Deutsche
=============================
© E-magazine LiterNet, 20.08.2020, № 8 (249)